Da bleibt noch etwas Platz zum DENKEN…0,0004712 Prozent!

0,0004712 Prozent!
BUND-Aktivist weiß nicht, wieviel CO2 Deutschland in die Luft abgibt!

Dr. Ing. Urban Cleve aus Dortmund beschrieb eine symptomatische Begegnung mit einem Mitarbeiter des Bundes Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND):
„Ich wurde kürzlich auf dem Westenhellweg an einem Stand des „BUND“ von einem Mitarbeiter auf CO2 angesprochen.

Danach folgte folgendes Gespräch:

‚Wie hoch ist denn der Anteil des CO2 in der Luft?’
Antwort: ‚Hoch’.
‚Wie hoch denn?’
‚Sehr hoch.’
‚Wie viel Prozent?’
‚Weiß ich nicht.’
‚Was ist denn sonst noch in der Luft?’
Keine Antwort, nur ein staunendes Gesicht.
‚Haben Sie schon mal etwas von Sauerstoff gehört?’
‚Ja, sicher, Sauerstoff ist in der Luft.’
‚Wieviel Prozent denn?’
‚Weiß ich nicht.’
Meine Antwort: ‚21 Prozent.’
Das erschien ihm glaubhaft.
Neue Frage: ‚Was ist denn sonst noch in der Luft? Haben Sie schon mal etwas von Stickstoff gehört?’
‚Ach ja, sicher Stickstoff ist auch noch in der Luft.’ ‚Wieviel Prozent?’
‚Weiß ich nicht.“
Meine Erläuterung: ‚Etwa 78 Prozent.’
Mein Gesprächspartner drehte sich um und sagte: ‚Das glaube ich Ihnen nicht, das kann nicht stimmen, denn dann bleibt ja für CO2 nichts mehr übrig’, drehte sich um und ging.
Er hatte diesmal fast recht. Es sind nur 0,038 Prozent CO2 in der Luft.
Wer nach rechnen möchte: 0,038 Prozent CO2 sind in der Luft; davon produziert die Natur 96 Prozent, den Rest, also vier Prozent, der Mensch. Das sind dann vier Prozent von 0,038 Prozent also 0,00152 Prozent. Der Anteil Deutschlands hieran ist 3,1 Prozent. Damit beeinflusst Deutschland 0,00004712 Prozent des CO2 in der Luft. Dafür werden die Steuerzahler und Verbraucher mit astronomischen Summen belastet.
Und die deutsche Autoindustrie geradezu kastriert.
Warum erfahren Mainstream/FAZ-Leser eine solche entscheidende Information nur über einen zufälligen Leserbrief, nicht aber in der überaus umfänglichen Berichterstattung und Kommentierung über Klimawandel und Klimaschutz durch die Redakteure und Korrespondenten selbst? Gelegenheit und Verpflichtung dazu wäre spätestens vor, während und nach den bombastischen „Klimaschutzkonferenzen“ der Vereinten Nationen. Ein wesentlicher Teil ihrer Informationspflicht wird lieber dem politischen Zeitgeist geopfert, der vor allem den wirtschaftlichen Interessen einiger weniger dient.
Mit 0,00004712 Prozent ist Deutschland am CO2-Gehalt der Luft beteiligt, die die Erde umgibt. Und damit wird ein komplett durchgeknalltes Regelwerk gerechtfertigt, das sich Klimaschutzpolitik nennt. Den meisten Menschen ist dieser Anteil und die daraus folgende Perversion nicht klar. Und so verhöhnen auch Sie planmäßig und mit dem Brustton der Überzeugung jeden, der das zur Ideologie erhobene CO2 Märchen anzweifelt. Aus den Mainstreammedien erfährt man von Kritik nichts oder nur Alibi-Dosen.
In Schulen wird dieser Unfug, wie selbstverständlich als wissenschaftliches Dogma tapfer weiter in die Gehirne der Schüler implantiert.

Auch gern ansehen: https://de.wikipedia.org/wiki/Luft

Eine Antwort auf „Da bleibt noch etwas Platz zum DENKEN…0,0004712 Prozent!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.